Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinder- und Jugendarzt-Praxis Dirk Wahlers und Dr. med. Antje Rühmkorf

 

Neu bei uns?

 

Liebe Eltern,

wenn Sie mit Ihrem Kind erstmals bei uns sind, möchten wir Ihnen im Folgenden einige Hinweise zur Organisation unserer Praxis geben. Deren Beachtung erleichtert die Zusammenarbeit im Interesse Ihres Kindes, vor allem sollen die Wartezeiten damit möglichst gering gehalten werden.

Wir arbeiten grundsätzlich mit Terminen, das bedeutet: wir bitten Sie, uns vor einem Besuch immer anzurufen. An Werktagen sind wir für Sie von 8:00 – 12:00 Uhr und von 14:30 – 17:30 (außer Mittwochnachmittag) sowie nach Vereinbarung erreichbar. In dringenden Fällen (fieberndes Kind, Schmerzen, o.ä.) bekommen Sie natürlich immer einen Termin am gleichen Tag. Bei weniger dringenden Anlässen können wir Ihnen in der Regel einen Besuchstermin innerhalb einiger Tage bis wenigen Wochen anbieten.

Dazu gehören u.a. Impfungen, Entwicklungsdiagnostik, Allergietest, Lungenfunktionsprüfung, Ultraschalluntersuchung, Sportuntersuchung, Lehrlingsuntersuchung, präoperative Untersuchung.

Für bestimmte Probleme, deren Erörterung besonders zeitaufwendig ist, vereinbaren wir mit Ihnen einen gesonderten Gesprächstermin (z.B. chronische Schmerzen – Kopf- und Bauchschmerzen, Fragen nach Ergo- oder Logopädie, Schulprobleme, Schlafstörungen, etc.).

Denken Sie bitte rechtzeitig an die Vorsorgeuntersuchungen Ihres Kindes U2 - U9 (die entsprechenden Zeiträume sind auf dem „Gelben Heft“ angegeben). Das gleiche gilt für die Jugendgesundheitsuntersuchung J1 im Zeitraum vom 12. - 15. Lebensjahr.

Bezüglich austehender Impfungen können Sie gerne einen allgemeingültigen Impfplan von uns bekommen.

Für telefonische Beratungen sind wir am besten von 11:30 – 12:00 bzw. 17:00 – 18:00 Uhr zu erreichen. Falls wir gerade nicht zu sprechen sein sollten, rufen wir umgehend zurück.

Noch einige Tipps:

Bringen Sie bitte für Ihren Säugling eine kleine Decke oder eine andere geeignete Unterlage mit. Unter Umständen ist für die Untersuchung ein Teefläschchen, Schnuller oder vertrautes Spielzeug hilfreich.

Falls Sie vermuten, Ihr Kind könnte eine ansteckende Kinderkrankheit haben (Hautausschlag?), informieren Sie uns bitte bei der telefonischen Anmeldung, damit wir unnötige Ansteckungen vermeiden können.

Falls Sie nur einen Rezeptwunsch (u.a. auch für ein nicht anwesendes Geschwisterkind) haben, teilen Sie uns das bitte telefonisch, oder bei der Anmeldung mit, und geben Sie die Krankenkassenkarte ab.

Die Wartezeit verkürzt sich dadurch.

Es ist wichtig, dass Sie bei jeder ersten Behandlung, zu Beginn eines Quartals, die Versicherungskarte Ihres Kindes einlesen lassen.

Da wir in den letzten Jahren immer häufiger feststellen mussten, dass am Ende des Quartals viele Patienten das versprochene Nachreichen der Versicherungskarte versäumt haben, nehmen wir nun ein Pfand von 10,-€, sollte kein gültiger Versicherungsnachweis vorliegen. Sie erhalten eine Quittung und beim Erhalt der Versicherungskarte (innerhalb des Quartals) zahlen wir Ihnen natürlich Ihr hinterlegtes Geld zurück.

Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf ein gutes Miteinander!


Ihr Praxisteam

Anfahrt

Aktuelle Meldungen