Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis für Kinder und Jugendmedizin Bad Rappenau
Dr. med. Michael Vierling & Dr. med. Peter Walz & Dr. med. Markus Schneider

Akupunktur

Mit der Akupunktur wählen Sie eine der weltweit am häufigsten angewandten Therapien neben der Schulmedizin. In Deutschland wendet sie darum mittlerweile jeder sechste niedergelassene Arzt an, denn Akupunktur und Schulmedizin sind kein Widerspruch. Besonders in den vergangenen Jahren wurde durch neue Forschungsergebnisse die Wirkung der „Nadelstiche" als überaus sinnvolle Ergänzung der Standardtherapien immer bekannter. Großer Vorteil gegenüber der Schulmedizin: Bei der Akupunktur handelt es sich um eine nahezu nebenwirkungsfreie Heilmethode. In der „Schulmedizin" können gleiche oder ähnliche Wirkungen nur durch Medikamente erreicht werden. Dies geht jedoch zumeist mit Inkaufnahme unerwünschter (Neben-)Wirkungen einher.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt die Akupunktur bei über 40 Erkrankungen.

Hier einige der am häufigsten behandelten Beschwerden:

Schmerztherapie: alle Arten von Schmerzzuständen wie Kopf- und Rückenschmerzen.
Psychosedierende Maßnahmen: verschiedene Süchte (z.B. Rauchen, Übergewicht, Alkohol und in gewissen Grenzen Drogen), Schlafstörungen, Unruhezustände, Allergien (wie z.B. Heuschnupfen, chronischer Schnupfen sowie bestimmter Husten), Tinnitus (Ohrgeräusche) können oft gelindert werden.
Gynäkologie und Geburtsvorbereitung: Menstruations- und Schwangerschaftsbeschwerden; Geburtsvorbereitende Akupunktur hilft, die Akupunktur unter der Geburt zur Schmerzlinderung und Entspannung richtig nutzen zu können.

Bei akuten Beschwerden stellt sich oft mit Beginn der Behandlung schnell eine Besserung ein. Bei chronischen Beschwerden ist mit längeren Behandlungszeiten zu rechnen.

Bei Fragen sprechen Sie uns einfach an, wir informieren Sie gerne.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen