Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Sönke Hinz, Leester Str. 44, 28844 Weyhe - Leeste

Plötzlicher Kindstod


Seitdem die Bauchlage beim Schlafenlegen des Säuglings als Risikofaktor erkannt und nicht mehr empfohlen wurde, konnte die Häufigkeit des plötzlichen Kindstods um 50% gesenkt werden. Trotzdem ist der plötzliche Kindstod immer noch die häufigste Todesursache jenseits des Neugeborenenalters.
Statistisch erleidet 1 Säugling von insgesamt 1500 heute noch den plötzlichen Kindstod, dessen Ursache letztendlich immer noch nicht geklärt ist.
Bestimmte Risikofaktoren sind bekannt, die das Auftreten eines plötzlichen Kindstods begünstigen.

Im Folgenden möchte ich Ihnen die Empfehlungen zur Vermeidung des plötzlichen Kindstods auflisten, die dem derzeitigen Wissensstand entsprechen.

  • Säuglinge sollten im 1.Lebensjahr in Rückenlage schlafen (Bauchlage und möglichst auch Seitenlage vermeiden).

  • Säuglinge sollten so ins Bett gelegt werden, dass ihr Kopf nicht durch Bettzeug bedeckt werden kann(am besten Schlafsack).

  • Säuglinge sollten im elterlichen Schlafzimmer, aber im eigenen Bett schlafen.

  • Säuglinge sollten sowohl vor als auch nach der Geburt in einer rauchfreien Umgebung aufwachsen.

  • Raumtemperatur und Bettdecke sollten so gewählt werden, dass es für das Kind angenehm, d.h. weder zu warm noch zu kalt ist (ca. 18°C).

Anfahrt

Aktuelle Meldungen