Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinder-u. Jugendärzte Dr. med. Christopher Kolorz / Dr. med. Ute Tietjen

Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

  • Neugeborene
  • U2-Vorsorgeuntersuchung zuhause nach ambulanter Geburt oder Hausgeburt
  • Frühgeborenenbetreuung
  • Risikokinder mit angeboreren Fehlbildungen
  • Spezielle Ernährungsberatung im 1. Lebensjahr
  • Stillberatung
  • Hörtest
  • Sehtest
  • Sprachtest
  • 13C-Atemtest
  • Impfungen nach STIKO-Empfehlungen
  • Jugendgesundheitsberatung und Jugendsprechstunde
  • EKG und Kreislaufdiagnostik
  • Ultraschall (Hüfte, Bauch, Harnwege, Kopf, Schilddrüse)
  • Untersuchungen zur ambulanten OP-Vorbereitung
  • Streptokokken-Schnelltest
  • Leukozytenbestimmung
  • Laborleistung im Praxisverbund
  • Urintest und Mikroskopie
  • Ernährungsberatung bei Gewichtsproblemen
  • Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

 

Zusatzleistungen

WICHTIG: Diese Leistungen werden derzeit nicht von allen Krankenkassen übernommen, bitte fragen Sie uns oder ihre Krankenkasse vorher

  • Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen im Alter von 7-8 Jahren (sog. U10), 9-10 Jahren (sog. U11) und 16-17 Jahren (sog. J2)
  • Reiseberatung und -impfungen sowie spezielle Impfungen
  • Sporttauglichkeitsuntersuchungen (z.B. Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach GTÜM-Standard)
  • Gesundheitsbescheinigungen vor Auslandsaufenthalten/ Schüleraustausch/ Kindergartenbesuch

Labor
Wir führen regelmäßig Blutuntersuchungen in Zusammenarbeit mit einem Praxisverbund durch. In Notfällen erhalten wir die Werte noch am gleichen Nachmittag. Zu geplanten Blutentnahmen erhalten Sie von uns in der Regel Termine zwischen 8 und 9 Uhr. Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind ohne Frühstück! Einige Leistungen halten wir in unserer Praxis vor.

 

Ultraschall
Wir führen Ultraschalluntersuchungen des gesamten Bauchraumes, der Schilddrüse, der Hüfte, des Kopfes sowie der Harnwege und der Nieren durch. Für einige Untersuchungen ist es notwendig, dass das Kind nüchtern ist und die Blase nicht entleert wurde. Bitte fragen Sie uns vorher.

Patientenschulung
Wenn Ihr Kind an einer Neurodermitis oder einem Asthma bronchiale leidet, besteht die Möglichkeit, Ihnen und Ihrem Kind im Rahmen von speziellen Schulungsterminen außerhalb der Sprechstunden die Grundlagen der Erkrankung in einem familientherapeutischen Konzept nach Massgabe der entsprechenden Fachgesellschaften zu vermitteln. Bitte fragen Sie uns nach den nächsten Terminen.

 

Entwicklungsdiagnostik
Bei Auffälligkeiten der Sprache, der Körperkoordination, der Entwicklung von motorischen Fähigkeiten oder der Feinmotorik werden bei speziellen Terminen in Testverfahren mögliche Schwächen entdeckt. In Einzelfällen kann dies zur Verordnung von therapeutischen Angeboten führen (Ergotherapie, Logopädie, Krankengymnastik). Bitte bringen Sie uns zu diesem Termin weiterführende Unterlagen mit (Berichte anderer Ärzte, Erzieherinnen, Lehrerinnen, Schulhefte, Malbücher, ...).

 

EKG
Bei Herzgeräuschen, Schwächezuständen oder unklaren Schwindelzuständen kann ein EKG weitere Hinweise auf mögliche Erkrankungen geben. Im Zweifel führen wir auch zusätzliche Untersuchungen zur Kreislaufdiagnostik durch.

 

Ernährungsberatung
Ob bei chronischen Bauchschmerzen, Gedeihstörungen, chronischen Durchfällen oder Erbrechen oder bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten eine Umstellung der Ernährung notwendig sein kann, versuchen wir mit Ihnen anhand eines Nahrungsprotokolls herauszufinden. Auch die Ernährung während des Stillens, im 1. Lebensjahr oder bei Gewichtsproblemen (Über- oder Unterernährung) lässt sich im Beratungsgespräch möglicherweise optimieren.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen