Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Annette Kössinger, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Memmingen

Tipps und Regeln für den Praxiskontakt

Liebe Eltern,
als berufstätige Mutter von drei Kindern weiß ich, welchen Belastungen Sie, als Eltern, teilweise ausgesetzt sind. Deshalb bemühen wir uns – neben einer guten medizinischen Versorgung - auch um einen möglichst stressarmen Ablauf in meiner Praxis.
Wir arbeiten mit Bestellsystem, d.h. Sie vereinbaren einen Termin mit dem Praxisteam. Dadurch sollen die Wartezeiten kurz gehalten werden. Sollten Ihre Arbeitszeiten sehr schlecht mit unseren Sprechzeiten in Einklang zu bringen sein, werden wir zusammen eine Lösung suchen.
Bei akuten Problemen erhalten Sie am Tag der Anmeldung einen Termin.

Bitte zu jedem Termin die Versichertenkarte, das gelbe Vorsorgeheft des Kindes und den Impfausweis mitbringen. Dadurch ersparen wir uns lästige und zeitaufwendige Rückfragen.

Bei Terminvereinbarungen auch Geschwisterkinder, die untersucht werden sollen, mit anmelden.
Termine, die Sie nicht wahrnehmen können, bitte rechtzeitig abmelden. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit leidet (Windpocken, Masern etc.) bitte bei der telefonischen Terminvereinbarung mitteilen, damit wir gesonderte Räume freimachen können.

Bitte Vorsorgeuntersuchungen rechtzeitig – d.h. wenn möglich 3 Monate vorher anmelden. Achten Sie auf die im gelben Vorsorgeheft angegebenen Zeiträume, da die Krankenkassen nur geringfügige Überschreitungen zulassen.

Für telefonische Beratungen gibt es bei uns keine spezielle Zeit.
Bitte Beratungswunsch telefonisch anmelden.

Wenn es dringend ist werden Sie umgehend verbunden.
Bei Fragen werden Sie am Ende der Sprechstunde zurückgerufen.

Planbare Laboruntersuchungen bitte vor 10.00 Uhr durchführen lassen, da dann garantiert ist, dass das Blut rechtzeitig im Labor untersucht werden kann.
Im Notfall sind Laboruntersuchungen natürlich jederzeit möglich.

Medikamente, die Ihr Kind bereits einnimmt, bitte notieren.
Ebenso Vorerkrankungen Ihres Kindes stichpunktartig notieren und zur Vorstellung mitbringen.

Hausbesuche können nur außerhalb der Sprechstunde und in dringendsten Notfällen durchgeführt werden. Meistens ist es jedoch sinnvoll, das kranke Kind in die Praxis zu bringen, da diagnostische Verfahren nur hier durchgeführt werden können und damit der Krankheitszustand des Kindes besser beurteilt werden kann.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen