Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarztpraxis Münster - Dr. med. Rasmus Jürgens
Kinder- und Jugendneurologe (Neuropädiater)

 

Kinder- und Jugendmedizin

Die Kinder- und Jugendmedizin umfasst die Erkennung und Behandlung aller körperlichen und seelischen Erkrankungen sowie Reifungsstörungen der Kinder von der Geburt bis zum Abschluss der körperlichen Entwicklung (vollendetes 18. Lebensjahr), einschließlich vorbeugender Maßnahmen und Schutzimpfungen. In dieser Praxis sind das unter anderem:

■ Vorsorgeuntersuchungen U2 bis U11 sowie J1 und J2
■ Impfungen / Impfberatung entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (= öffentlich empfohlene Impfungen)
■ Allergiediagnostik und -behandlung (z.B. Hyposensibilisierung)
■ Diagnostik und Behandlung von Atemwegserkrankungen (z.B. chron. Husten, Asthma bronchiale)
■ Erkrankungen des Magen-Darmtrakts
■ Erkrankungen der Nieren und Harnwege
■ Hormonelle Störungen

Entsprechend dem aktuellen Gendiagnostikgesetz liegt die "Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung" vor.

Nicht für alle medizinischen Leistungen werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Über zusätzliche kostenpflichtige Leistungen, sogenannte individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), sollte bei ihrem Kind nur nach einer individuellen Beratung entschieden werden.

 

Kostenpflichtige Leistungen sind u.a.:

■ abhängig von der Krankenkasse die Vorsorgeuntersuchungen U10, U11, J2
■ zusätzliche Impfungen, die nicht öffentlich von der STIKO empfohlen sind
■ bestimmte Reiseimpfungen
■ sportmedizinische Untersuchungen
■ Schul- und Kindergartenuntersuchungen/-atteste

Jugendliche ab 12 Jahren können nach Absprache auch separate Sprechstundentermine erhalten, mit Einverständnis der Eltern können sie dann ohne Begleitung allein in die Praxis kommen.

 

Diagnostische Verfahren

In Abhängigkeit von der diagnostischen Fragestellung können in meiner Praxis folgende apparative Verfahren angewendet werden:

■ Sonographie (Schädel des Säuglings, Schilddrüse, Bauchorgane, Hüftgelenke)
■ EEG (Hirnstromkurve), EKG
■ Spirometrie (Lungenfunktion)
■ Audiometrie (Hörprüfung), Sehtest

Laboruntersuchungen erfolgen im Labor unserer Laborgemeinschaft oder bei Bedarf in Speziallabors.
Einige Untersuchungen können sofort in der Praxis durchgeführt werden (Blutbild, CRP, BSG, Streptokokken-A-Schnelltest, Urinstatus).

 

Anfahrt

Aktuelle Meldungen