Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderarzt-Praxis Regensburg - Dr. med. Gudrun Fleck, Dr. med. Alfred Heihoff

Allergologische Diagnostik

Charakteristische Symptome allergischer Erkrankungen können ein Ekzem, eine ständig laufende Nase, juckende, gerötete Augen oder ein anhaltender Husten sein. Gegebenenfalls lassen sich die Symptome auch bestimmten Nahrungsmitteln, äußeren Einflüssen oder Jahreszeiten zuordnen.

Mit einem Bluttest können bei Hinweisen auf eine Allergie sog. Suchtestverfahren auf Inhalationsallergene, die über die Atmung aufgenommen werden, oder Nahrungsmittelallergene eingesetzt werden, um auslösende Substanzen zu erkennen. Die Untersuchungen im Blut finden vor allem bei Säuglingen und kleinen Kindern Anwendung.

Bei älteren Kindern ist zur Allergiediagnostik der Pricktest (Hauttest) die Methode der Wahl. Hierzu wird die Hautreaktion auf verschiedene Substanzen, also Allergene wie Baum- oder Gräserpollen, beurteilt. Die gewählten Substanzen werden in Tropfenform verdünnt auf den Unterarm (oder Rücken) aufgebracht und die Haut darunter mit einer kleinen Nadel eingeritzt. Anhand der nach 15 Minuten aufgetretenen Hautrötung und/oder Quaddel lässt sich sagen, ob eine allergische Reaktion vorliegt oder nicht.

 

Lungenfunktionsuntersuchung

Mit der Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) können Kinder ab einem Alter von etwa 5 Jahren untersucht werden. Dabei werden Basiswerte der Atmung erfasst. So kann überprüft werden, ob z.B. bei einem länger bestehenden Husten eine behandlungsbedürftige Belüftungsstörung der Lunge mit Verengung der Luftwege vorliegt, die mit dem einfachen Abhören manchmal nicht sicher feststellbar ist.

Bei bereits bekannten Erkrankungen der Lunge wie einem Asthma bronchiale dient die Untersuchung dazu, den Behandlungserfolg der eingesetzten Medikamente genau zu beurteilen und eine optimale Dosierung zu finden.

Die Kinder oder Jugendlichen müssen dafür nur einmal kräftig in eine Art Zylinder pusten. Der Luftstrom beim Atmen wird dann von einem angeschlossenen Computer analysiert und sofort mit Messwerten und einer Grafik dargestellt


Anfahrt

Aktuelle Meldungen