Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. Andreas Knust, 57223 Kreuztal

Rechtzeitig an Reise-Impfungen denken

DER NÄCHSTE URLAUB KOMMT FRÜHER ALS SIE DENKEN!

Haben Sie rechtzeitig an eventuell notwendige Impfungen gedacht?

Lassen Sie grundsätzlich einmal jährlich den Impfschutz der ganzen Familie überprüfen. Kinder- und Jugendärzte sind die Spezialisten für das Impfen. Wir beraten die ganze Familie und frischen auch den Impfschutz von Eltern und Großeltern auf.


Natur ist schön - kann aber auch Gefahren mit sich bringen
Natur ist schön - kann aber auch Gefahren mit sich bringen

Besonders möchten wir Sie auf die Notwendigkeit der Impfung gegen Frühsommermeningoencephalitis (FSME) hinweisen, wenn Sie eine Urlaubsreise nach Baden-Württemberg, Bayern, das Bodenseegebiet, die neuen Bundesländer, Österreich, die Balkan-Länder, die Ostseeküste Dänemarks, Polen oder Ungarn planen.
Die Impfung sollte eigentlich bereits 6 bis 9 Monate vor der Reise begonnen werden, um ohne Schnellimmunisierung einen kompletten Impfschutz zu erzielen. 

Die Impfung wird mit 2 Impfungen im Abstand von 4 Wochen und einer 3. Impfung nach 6-9 Monaten durchgeführt.

Die Impfung ist gut verträglich, an der Injektionsstelle können bis zu 3 Tage nach der Impfung leichte Schmerzen auftreten.

Selbstverständlich impfen wir auch die Eltern mit!
Eltern müssen keine Praxisgebühr für eine Impfleistung zahlen!

Bitte beachten Sie: Diese Impfung schützt nicht vor einer Borellien-Infektion, die überall von Zecken übertragen werden kann! Entfernen Sie Zecken deshalb sofort mit Hilfe einer Zeckenzange, einer Pinzette oder auch mit dem Fingernagel. Wenn der Kopf der Zecke in der Haut verbleibt, ist dies nicht gefährlich! Er wird normalerweise von allein abgestoßen.

Wenn Sie nicht in Endemiegebiete reisen, besteht keine Notwendigkeit zur FSME-Impfung!


Bei Reisen in die Türkei, die Länder des ehemaligen Jugoslawien, die Länder der ehemaligen Sowjetunion, nach Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika, in arabische Länder empfehlen wir Ihnen einen Impfschutz gegen Hepatitis A. Auch hier sollte die Impfung 6 bis 9 Monate vor Reisebeginn erfolgen, um einen kompletten Impfschutz zu erzielen.

Für Schülerreisen mit engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung nach England, Frankreich, Portugal und Spanien empfehlen wir die Impfung gegen Meningokokken der Gruppe C. Die Meningokokken der Gruppe C lösen auch bei uns inzwischen 30 % aller durch Meningokokken verursachten Hirnhautentzündungen aus, daher sollten Sie grundsätzlich überlegen, ob Sie Ihre Kinder nicht gegen diese schwere Erkrankung impfen lassen.

Auch kurz vor Beginn einer Urlaubsreise machen Impfungen noch Sinn, auch wenn Sie keinen kompletten Impfschutz mehr aufbauen können.


Die Impfung selbst berechnen wir nach der ärztlichen Gebührenordnung GOÄ zu einem Preis von 21,- € ohne Impfstoff, bei Erwachsenen ohne zuvor zu erfolgende körperliche Untersuchung 15,- €. Hinzu kommt der Impfstoff, der in der Apotheke bezahlt werden muss.

Die Deutsche BKK,  BKK Achenbach, BKK Novitas und Techniker Krankenkasse (TK) übernehmen die Kosten für diese Impfungen (über die Krankenversichertenkarte abzurechnen).


Weitere Fragen beantworten wir gern in der Praxis. 


Anfahrt

Aktuelle Meldungen