Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. med Jochen Wulff, 58640 Iserlohn/Hennen

C. MEDIZINISCHES :

VIELES IST AUCH IM "INFO-ARCHIV" GESPEICHERT!

- Nach langen Vorbereitungen wird nun endlich das gelbe Vorsorgeheft nach ca. 40 Jahren renoviert. Die Vorsorgen werden in den Entwicklungsbeurteilungen aktualisiert. Wir haben die Vorsorgeuntersuchungen bereits früher erweitert durchgeführt und neue standardisierte und zuverlässige Tests eingeführt. Auch jetzt passen wir weiter an.

- Jugendliche gehen gern ins Sportstudio. Gegen einen ausgewogenen Muskelzuwachs ohne resultierende Muskelverkürzung mit Bewegungssteifheit und Ungeschicklichkeit ist bei begleitendem angepassten Konditionstraining ja auch nichts einzuwenden. Dringend gewarnt werden müssen diese Sportler aber vor der Einnahme von Anabolika, die unter der Hand oder mit einem anderen Namen getarnt zum Muskelaufbau verkauft werden. Diese Medikamente schädigen das Herz, verursachen Akne, sind wachstumshemmend und ….. machen entgegen der Verheissung mit einem kräftigen Muskelbild impotent.

- Neues zu Impfungen! Die Schutzimpfung gegen den Virus-ausgelösten Gebärmutterkrebs wird z.B in Australien bei allen Mädchen durchgeführt. In Deutschland bekommen dagegen nur ca.30% der jungen Frauen diesen Schutz. Bei der guten Verträglichkeit des Impfstoffes und der dann noch besseren Immunität können Mädchen nun schon ab 9 Jahren geimpft werden.Neben den Regelimpfungen bestehen ja auch zugelassene Impfungen, die aber noch nicht Eingang in das allgemeine Regelimpfprogramm gefunden haben. Dazu gehört neben den Reiseimpfungen auch die Schutzimpfung gegen den Hirnhautentzündungserreger Meningokokken B (MenB). Infos dazu finden Sie in unseren Auslagen und auf unserer Homepage (Menuepunkt links)

- "Ganzheitliche Medizin" ist kein Merkmal alternativer Medizinberufe. In der Kinderheilkunde gibt es schon lange den Begriff des bio-psycho-sozialen Modells: Welche Lebensumstände wirken auf Entstehung und Folgen von speziellen Erkrankungen und entstehen dadurch Nachteile in der sozialen Teilhabe der Kinder? Dafür gibt es als Instrumente die Sozialpädiatrie und die psychosomatische Grundversorgung. Für beide haben wir die Qualifikationen, die wir allein oder in Zusammenarbeit mit anderen ausfüllen.

- Tragetücher für Babys sind günstig für die Hüftentwicklung, wenn das Kind dabei in eine Sitz-/Hockstellung kommt, die Hüften also gebeugt, nicht gestreckt sind.

- Die gesunden Vitamin D Spiegel werden für Babys auch im Sommer nicht erreicht. Deswegen soll die Vitamin D Zufuhr mit Tabletten auch dann fortgesetzt werden. Später geht´s dann mit gesunden Milchprodukten und Gemüse, aber auch mal mit Fisch bis in das Erwachsenenalter weiter. Vitamin D Spiegel sollten nur bei charakteristischen , auf Vit D Mangel hinweisende Beschwerden bestimmt werden. Die meisten von Laboren angegebenen Mindestwerte sind zu hoch angesetzt. Im Winter mit wenig UV Einstrahlung sind 500 Einheiten Vit D pro Tag in Tablettenform (überall zu kaufen) durchaus angebracht.

- Das Netzwerk Junge Familie (so auch im Netz!) hat einheitliche, über alle Bereiche der Ernährung, besonders im Säuglings- und Kleinkindalter, reichende Empfehlungen gegeben. Ärzteverbände, Hebammendachverband und Ernährungswissenschaftler haben sich einvernehmlich darauf geeinigt. Wer abweichend hiervon berät, hat dazu ausdrücklich keine wissenschaftliche Grundlage und muss das als persönliche Einzelmeinung markieren.










 

 

   

Anfahrt

Aktuelle Meldungen