Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Rainer Weissörtel

Aktuelles

Masernausbruch in München und Augsburger Land

Laut einer neu veröffentlichten Studie gehört Deutschland zu den fünf grossen Masernhochburgen in Europa. In den letzten beiden Jahren und aktuell seit Jahresanfang 2013 kam es durch fehlende Impfraten in der Bevölkerung zu mehreren Epidemien, u.a. in Süddeutschland und der Schweiz. Hierbei traten zum Teil schwere und gefährliche Erkrankungsverläufe auf. So erkrankten mehrere Kinder, Jugendliche und Erwachsene an typischen Komplikationen dieser nicht heilbaren Krankheit (z.B. Hirnhautentzündungen, Lungenentzündungen).

Aus diesem Anlaß und dem Grund eines besseren Impfschutzes empfiehlt die Ständige Impfkommision Deutschlands (STIKO) nunmehr die Masern-Mumps-Röteln Impfung (MMR) komplett im 2. Lebensjahr durchzuführen. Auch alle Eltern ab Jahrgang 1970 sollten sich auf Ihren Impfschutz bezüglich Masern überprüfen lassen.

Das Impfungen erfolgreich sind und ganze Krankheiten dadurch eliminiert werden können zeigt sich immer wieder eindrucksvoll. So hat Finnland durch ein weitgehendes Impfprogramm als eines der ersten Länder weltweit keine einheimischen Erkrankungsfälle mehr zu verzeichnen.

Weiteres finden Sie unter unserem Link zu Impfungen und unter

www.rki.de
www.kinderaerzte-im-netz.de

Reisezeit und Reisemedizinische Beratung

Zum Jahreswechsel im Winter und in den Sommermonaten finden sich die reiseintensivsten Tage des Jahres. Bitte denken Sie vor Reiseantritt (v.a. in exotische Länder) an ausreichenden Impfschutz sowie reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen. Wenn Sie eine Reise in ferne oder südliche Regionen planen, beraten wir Sie gerne zu den erforderlichen Massnahmen vor Ihrem Reiseantritt (z.B. Malariavorbeugung, Reiseimpfungen, Sonnenschutz, etc.) Bringen Sie doch einfach Ihren Impfpass mit und wir beraten Sie gerne. Informatives zu Reisen gibt es auch unter

www.fit-for-travel.de
www.dtg.mwn.de
www.travelmed.de



Organspende

In Deutschland hat die Bereitschaft zur Organspende in den letzten Jahren leider sehr stark nachgelassen. Zusätzliche trugen die Skandale um die Vergabe von Spenderorganen in erheblichem Masse zur Verunsicherung in der Bevölkerung bei.

Dabei ist gerade auch in der Kinder- und Jugendmedizin durch die immer neuen Behandlungsmöglichkeiten eine zunehmend bessere Heilungschance vorhanden (u.a. durch Knochenmarkspenden, Stammzellentherapie). Wir bieten Ihnen daher aus aktuellem Grund Organspendeausweise und weitergehende Informationen an.

Weiter Informationen unter:

www.organspende-kampagne.de oder kostenfrei unter 0800-9040400

Kindernotfallbox

Wertvolle Hinweise zur Erstellung einer eigenen Notfallbox finden Sie unter

www.kindernotfall-bonn.de/kindernotfall-box.de

Verstärkung unseres Praxisteams durch Frau Dr. Ursula Tchassem-Tagny

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass wir ab 1.7.2016 Verstärkung in unserem Praxisteam durch Fr. Dr. Ursula Tchassem-Tagny erhalten. Sie wird zusammen mit Dr. Weissörtel in Zukunft die Betreuung unserer Patientinnen und Patienten gestalten und erweitern.

Zu Ihrem Arbeitsbeginn im Sommer wünschen wir Ihr einen Guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihr!

Anfahrt

Aktuelle Meldungen