Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Dr. med. Edgar Fath, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, München

Terminvergabe unter Tel. 48 40 87

Um kurze Wartezeiten bemüht, halten wir Termine für Notfallbehandlungen bis zum jeweiligen Arbeitstag frei. Diese werden ab 8.15 Uhr telefonisch vergeben. Eine Behandlung ohne vorherige Terminvereinbarung ist leider nicht möglich. (Ausnahme: lebensbedrohliche Notfälle oder Unfälle vor der Tür).

Vorsorgeuntersuchungen können wegen des größeren Zeitbedarfs nur zu festgelegten Tageszeiten durchgeführt werden. Ab der U7a benötigen wir eine Vorlaufzeit von mindestens 4 Wochen. Beachten Sie bitte die von den Krankenkassen vorgegebenen Zeitfenster. Außerhalb der Zeitfenster muss die U3 - U7, U8, U9 mit 30,- Euro, die U7a und J1 mit 35,- Euro und die U10, U11 und J2 mit 50,- Euro privat bezahlt werden.

Wartezeiten

... und Verzögerungen können aufgrund der hohen Patientenzahl, der nicht vorhersehbaren Mitarbeit der Kinder und unaufschiebbarer Notfallbehandlungen immer wieder vorkommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Telefonische Auskünfte

... sind nur in dringenden Sonderfällen möglich, da sonst der Praxisablauf immer wieder unterbrochen werden müsste.

Neuaufnahmen

Als niedergelassene Kinder- und Jugendärzte fühlen wir uns für die Kinder "unseres Sprengels" zuständig und verantwortlich. Da wir stets an der Kapazitätsgrenze arbeiten, bitten wir um Verständnis, dass wir derzeit nur noch solche Patienten neu aufnehmen können, die im unmittelbaren Fußwegbereich wohnen.

Krankenkassenkarte / Sozialamtschein

Bringen Sie bitte jeweils beim ersten Quartalsbesuch die Krankenkassenkarte Ihres Kindes bzw. den Berechtigungsschein des Sozialamts mit. Ohne diese ist eine Behandlung nicht zulässig. Sollten Sie die Chipkarte oder den Sozialamtschein nicht innerhalb einer Woche vorlegen können (Ausnahme: Neugeborene), sind wir gehalten, die Behandlungskosten in Form einer Privatrechnung von Ihnen einzufordern.

Neue Vorsorgeuntersuchungen

Mit einigen Krankenkassen hat der Kinderärzteverband zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen mit 7-8 Jahren (U10), 9-10 Jahren (U11) und 16-17 Jahren (J2) vereinbart. Die Teilnahme an den Vorsorgen ist bei der Techniker Krankenkasse ohne Vorleistung möglich. AOK, BKK und Barmer GEK verlangen obligat die Einschreibung des Kindes in einen Kinder-Hausarzt-Vertrag. Privatpatienten können einmal jährlich bis einschließlich des 14. Lebensjahres eine Vorsorgeuntersuchung beanspruchen.

Anfahrt

Aktuelle Meldungen