Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Kinderärztin Heidenheim - Dr. med. Ines Dietz

Praxisorganisation ( Terminvergabe , Sprechstunde , Rezepte)

Terminvergabe


Durch eine gute Praxisorganisation gibts es bei uns selten Wartezeiten über einer halben Stunde, worauf wir stolz sind. Das gelingt uns natürlich nur durch Ihre Mithilfe.
Melden Sie jeden Besuch an ( bitte auch bei dringenden Fällen ).
Falls einmal eine Anmeldung nicht möglich ist, können Sie natürlich direkt zu uns kommen. Allerdings kann es dabei zu Wartezeiten kommen, weil die Patienten mit Termin Vorrang haben.
Bitte geben Sie der Medizinischen Fachangestellten bei einem Terminwunsch möglichst genau an, worum es geht, damit wir notfalls rasch und vor allem eine entspechend lange Zeit für Sie einplanen können. Nichts ist schlimmer, als wenn nur ein kurzer Termin für Sie eingetragen ist, Sie aber mehr Zeit brauchen.
Bitte melden Sie an, wenn Sie bei weiteren Kindern / Jugendlichen eine Untersuchung oder Gespräch zur gleichen Zeit wünschen. Es bringt jede Terminplanung durcheinander, wenn ein Patient angemeldet wird,
und dann noch ein oder mehrere weitere Patienten angesehen oder beraten werden. Je öfter das am Tag vorkommt, um so länger müsen alle nachfolgenden warten. Drum ist es ganz wichtig, alle anzumelden.
Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte rechtzeitig ab, damit dieser für andere zur Verfügung steht.
Uns ist es wichtig, daß Sie noch am selben Tag bei einer akuten Erkrankung einen Termin bekommen.
Da jeder Tag einmal ausgelastet ist, haben Sie bitte Verständnis, daß wir Ihnen bei einer weniger akuten Sache auch einmal nur einen späteren Termin als am gleichen Tag geben können.
Da sich der erforderliche Zeitaufwand nicht immer genau bemessen läßt, akute oder Notfälle eingeschoben werden, bitten wir um Verständnis für dennoch aufkommende Wartezeiten. Denken Sie dran, auch Ihr Nachwuchs könnte einen Notfall haben. Sie sind dann froh, wenn Ihnen sofort geholfen wird.
Eine häufige Frage lautet, warum ist unser Telefon immer besetzt?
Bis 11 Uhr rufen häufig Eltern von akut Erkrankten an, um einen kurzfristigen Termin zu bekommen.
Da es in einer Kinder - und Jugendarztpraxis täglich viele akut Kranke gibt, ist das Telefon oft "dauerbesetzt". Drum empfehlen wir, Beratungen und nicht akute Termine, wie z.B. Impfungen, Vorsorgen und Kontrollen besser ab 11 Uhr bzw. ab 17 Uhr zu vereinbaren. Bitte nicht akute Termine außerhalb der täglichen Telefonsprechstunden 07.45 - 08.00 ausmachen.
Eine zweite Telefonleitung personell zu besetzen, ist aus Kostengründen nicht möglich.

Sprechstunde :

Bitte bringen Sie zum Termin folgende Dinge mit :

  • Krankenversicherungskarte
  • Impfbuch und Vorsorgeheft
  • notieren und bringen Sie mit Namen eingenommener Medikamente und seit wann, Daten wichtiger Krankheiten des Patienten und der Familie, Ergebnisse vorangegangener Untersuchungen, die gemessenen Körpertemperaturen seitdem das Fieber besteht
  • ggf. Vorbefunde, Arztberichte, Befundberichte, besonders bei 1. Vorstellung in unserer Praxis
  • Handtuch, Badetuch o.ä. als Unterlage
  • Ersatzwindeln
  • Tee, Kuscheltiere oder anderes vertrautes Spielzeug

Rezepte :

Wir bitten Sie, benötigte Rezepte für Logopädie, Ergotherapie und Krankengymnastik sowie "Suchtmittel-Rezepte" einen Tag vor geplanter Abholung zu bestellen.
Für eventuelle Folgerezepte für Logopädie, Ergotherapie und Krankengymnastik benötigen wir den Bericht  der / des Therapeutin / Therapeuten. Sonst dürfen wir keine Folgeverordnungen ausstellen.
Für eine Folgeverordnung ist 1 x im Quartal ( 3 - Monatszeitraum ) eine Beurteilung bzw. Untersuchung vorgeschrieben.


Anfahrt

Aktuelle Meldungen