Kinder- & Jugendärzte im Netz

Ihre Haus- & Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Gemeinschaftspraxis Dr. med. Eberhard Berg & Dr. med. Jörg Hornivius, 41061 Mönchengladbach

Aktion ZIMkid:    

www.ZIMkid.de

Zahnärzte und Kinder- und Jugendärzte gemeinsam gegen Karies

Die Zahnärzte Initiative Mönchengladbach ZIM und die Kinder- und Jugendärzte der Stadt gehen mit der Aktion ZIMkid gemeinsam neue Wege in der frühkindlichen Kariesvorsorge. In der Fortbildungsreihe „ZIM trifft…“ laden die Zahnärzte nun seit einem Jahr regelmäßig Ärzte anderer Fachgebiete ein, um gemeinsam von einander zu lernen. Von den Ergebnissen sollen die Bürger der Stadt profitieren.

Aus der ersten „ZIM trifft…“ Fortbildungsreihe hat sich die Aktion „ZIMkid“ entwickelt. Ein vorzeigbares Resultat ist, dass in den Mönchengladbacher Geburtskliniken und den Kinder- und Jugendpraxen keine Fluoridtabletten mehr verordnet werden, solange noch keine Zähne im Mund sind. Dies entspricht den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und durch den vorbildlichen Dialog ist Mönchengladbach eine der ersten Städte Deutschlands, die die Empfehlung umsetzen. Doch auf Fluorid soll nicht verzichtet werden – im Gegenteil. Deshalb schicken alle Kinder- und Jugendärzte alle Kinder im Alter von sechs Monaten zum Zahnarzt zur Bestimmung des individuellen Fluoridierungsbedarfes. Es hat sich gezeigt, dass eine regelmäßige Zahnhärtung an der Zahnoberfläche wirkungsvoller und nebenwirkungsfreier ist als die Zahnhärtung durch Tabletten. In der Regel reicht bei Kleinkindern das Zähneputzen mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta in Kombination mit dem Verwenden eines fluoridhaltigen Speisesalzes im Haushalt für die Standardvorsorge aus. Falls mehr erforderlich sein sollte, ermittelt dies der Zahnarzt. Auch eine Ernährungsempfehlung sowie sinnvolle Zahnputztipps helfen, die frühkindliche Karies einzudämmen. Und dies ist wichtig: Obwohl immer mehr Kinder ohne Karies sind, haben einige Kinder sehr viele Zahnlöcher - Karies wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Dabei sind gesunde Milchzähne eine ideale Voraussetzung für gesunde bleibende Zähne – ein Leben lang. 

Um sicher zu stellen, dass möglichst alle Kleinkinder informiert sind, überreichen die Kinder- und Jugendärzte den Eltern einen „zahnärztlichen Kinderpass“.

   

Darin werden alle notwendigen Zahnuntersuchungen eingetragen. Der Pass enthält weitergehend altersgerechte Zahnpflegetipps und gibt einen Überblick über die Gebissentwicklung des Kindes. Zusätzlich gibt es nun eine Internetseite, die die Aktion begleitet, zu sehen unter „www.ZIMkid.de“. Nach Veröffentlichung dieses neuen gemeinsamen Konzeptes fragen auch schon andere Städte in Mönchengladbach an, um die Aktion zu übernehmen.

Vorstellung der Aktion in "CityVision"

Stephan Lentzen CityVision

                     Dr. Stephan Kranz ZIM

                                               Dr. Jörg Hornivius

Anfahrt

Aktuelle Meldungen